Die Geschichte der Stahlratte

118 Jahre Erfahrung - älter als die RMS Titanic

Ein kurzer Überblick:

  • Die Stahlratte, ex Johanna Maria SCH 419, wurde am 3. Februar 1903 in Rotterdam, Niederlande, zu Wasser gelassen.

  • 1931 wurde das Schiff nach Norwegen verkauft und zum Fischen eingesetzt, wodurch es den 2. Weltkrieg überlebte, während die Schwesternschiffe untergingen.
  • Die "Sildaskjaer" wurde 1984 von Norwegen nach Deutschland verkauft. Nach 80 Jahren als Fischereischiff startete der Umbau: Aus der Logger wurde ein 2 Mast Schooner.
  • Sie fuhr im Mittelmeer, der Nordsee, überquerte mehrmals den Atlantik und bot ab 2005 Fahrten zwischen Jamaica/Kuba/Kolumbien/Mexico an. 

9 1/2 Wochen...

... Werften, Trockendock und Reparatur-Muring

9 1/2 Wochen Löcher flicken weiter ist die Stahlratte jetzt wieder seetüchtig. Wir tüfteln noch am Motor, den Solaranlagen und dem Wassermacher.

Im Mai 2021 wechselte der Vorstand des Vereines zur Förderung der Segelschiffahrt e.V: Die neue Crew machte sich daran kleine Makel zu beheben, als diverse Löcher im Rumpf auftauchten... Nach dem Sandstrahlen des 1. Schotts wurden Löcher unterhalb der Wasserlinie entdeckt - es ging ins Trockendock.

Was anschließend folgte, konnte keiner vorher ahnen. Anstatt eines langen Textes lassen wir hier Bilder sprechen:

Werftaufenthalt in Galizien, Spanien von September - Oktober 2021

VORHER

NACHHER